Aktuelles aus der Mgn

  • Mitgliederzeitung - Herbst 2018

    Zeitung ansehen

    Die neue Ausgabe unserer Mitgliederzeitung "der Milchbauer" ist wieder erschienen!

    Hier auch online zum Nachlesen!

  • Weltmilchtag im Pielachtal

    Milchbauern feierten im Pielachtal den Weltmilchtag 2018

    Am 1. Juni 2018 ist Weltmilchtag. Dies ist ein Tag an dem besonders das weiße Gold, "die Milch" in den Mittelpunkt gestellt wird. Im Pielachtal, eine Region welche sehr stark von den fast 300 Milchbäuerinnen und Milchbauern geprägt ist, feierten mehr als 1.000 Besucher ein Milchfest der besonderen Art.

    Dazu wurde seitens der MGN Milchgenossenschaft NÖ gemeinsam mit den Mitgliedern und Funktionären des Bauernbundes, der Bäuerinnen, sowie der Landjugend aus dem Pielachtal und von den Jungzüchtern ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt.
    Begonnen wurde dieser Festtag am Milchbauernhof der Familie Herta und Anton Enne in Hofstetten mit einer Feldmesse mit Pfarrer Pater Leonhard. Der anschließende Radio NÖ Frühschoppen, moderiert von Thomas Schwarzmann und musikalisch gestaltet von der Blasmusikkapelle Hofstetten-Grünau und den Jungen Grünauer Buam war ganz dem Thema Milch gewidmet.

    „Diese Familienbetriebe im Pielachtal pflegen mit großer Hingabe dieses Tal und erzeugen dabei das hochwertige Lebensmittel Milch“, so der Obmann der MGN LKR ÖKR Johann Krendl.
    Seitens der MGN wurde besonders der Familie Enne für die Zurverfügungstellung des Betriebes gedankt. Für die Organisation verantwortlich zeigte sich der Obmann des Bezirksbauernbundes Josef Kendler, welcher mit seinem Team dieses tolle Fest auf die Beine stellte.

    Bild 1: vlnr.
    MGN Obmann LKR ÖKR Johann Krendl
    Organisator Bezirksbauernbundobmann  Josef Kendler
    Familie Anton und Herta Enne samt Familie
    Bezirksbäuerin Josefa Karner
    MGN Geschäftsführer Ing. Leopold Gruber-Doberer

    Bild 2: vlnr.

    Organisator Bezirksbauernbundobmann  Josef Kendler
    Bürgermeister Arthur Rasch
    Bezirksbäuerin Josefa Karner
    Kammerobmann Anton Hieger
    LK-NÖ Vizepräsidentin Theresia Meier
    NÖ Milchprinzessin Magdalena I.
    NÖ Milchkönigin Marlene I.
    MGN Obmann LKR ÖKR Johann Krendl
    NR Johann Höfinger
    NÖ Landesbäuerin Irene Neumann-Hartberger
    Sandra Bieder, Landjugend NÖ
    Dr. Peter Hamedinger AMA Marketing GmbH
    MGN Geschäftsführer Ing. Leopold Gruber-Doberer

    mehr

  • GOLDENE BELLA - NÖ Milchlandpreis zum 2. mal verliehen

    NÖ Milchlandpreis für herausragende Betriebe verliehen

    Über 30 Milchlieferanten mit hervorragenden Ergebnissen bei der Qualitätsmilchproduktion wurden von den Molkereien für den NÖ Milchlandpreis nominiert.


    "Unsere Landwirte, Züchter, Rinderhalter, Milchbauern und Molkereien machen Niederösterreich zu dem, was es heute ist - Agrarland Nummer eins. Sie sind es, die die Konsumentinnen und Konsumenten mit besten Produkten versorgen und damit einen unbezahlbaren Beitrag für das Milchland Niederösterreich leisten. Genau deshalb wollen wir unsere Milchlieferanten vor den Vorhang bitten und ihnen mit der Verleihung der "Goldenen Bella" Lob und Anerkennung für ihre Qualitätsprodukte und ihren Einsatz als Botschafter für die blau-gelbe-Milchstraße aussprechen", erklärt LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.

    Zahlreiche Kriterien flossen in die Entscheidung mit ein. So wurde nicht nur das Engagement für die Milch und die Milchprodukte bei der Verleihung des Milchlandpreises berücksichtigt. Auch die Aus- und Weiterbildung, die Mitarbeit im Arbeitskreis und vieles mehr waren entscheidende Faktoren bei der Suche nach den Siegerbetrieben. "Wir haben einmal mehr gesehen, welche hohen Standards unsere heimischen Milchlieferanten bereits seit Jahren an den Tag legen", so Pernkopf, der vor allen nominierten den sprichwörtlichen Hut zieht.

    Die "Goldene Bella" konnte sich heuer Familie Margit und Johann Laschober aus Lichtenegg sichern. Der zweite Platz und damit die "Silberne Bella ging nach Eggern zu Familie Renate und Franz Hetzendorfer. Den dritten Platz holte sich Familie Gertraud und Martin Grabner aus St. Oswald.

    Es gratulierten die frisch gekrönten Milchhoheiten Milchkönigin Marlene I. sowie Milchprinzessin Magdalena die I. Weiters LKR ÖKR Anna Brandstetter, LR Stephan Pernkopf, Obmann Johann Krendl, NÖ Landesbäuerin Irene Neumann-Hartberger, GF Gruber-Doberer und Kammerobmann Josef Fuchs.

    mehr

  • Neue MilchHoheiten

    Öffentlichkeitsarbeit mit Wissen, Charme und Krone

    Niederösterreichs Milchkönigin und Milchprinzessin sind mittlerweile ein fixer Bestandteil, wenn es um das Image, die Anerkennung und die Wertschätzung für heimische Milchbäuerinnen und Milchbauern geht. Nach zwei turbulenten Amtsjahren mit zahlreichen Veranstaltungen gaben Milchkönigin Elisabeth I. und Milchprinzessin Daniela I. ihr Zepter nun an andere Hände weiter.

    Künftig werden Marlene Laschober aus Lichtenegg im Bezirk Neunkirchen sowie Magdalena Payrleitner aus Biberbach im Bezirk Amstetten als Milchhoheiten durchs Land touren.

    Milchkönigin Marlene I. und Milchprinzessin Magdalena I. sind beide auf einem Milchviehbetrieb aufgewachsen und sind bis heute bei Melkarbeiten, Produktverkostungen und vielem mehr im Einsatz. "Als sympathische Hoheiten tragen sie wichtige Botschaften der Branche mit Fachwissen, Charme und Charisma in die Gesellschaft", sind sich LH Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf und Landesbäuerin Irene Neumann-Hartberger einig.

    Wir wünschen den beiden eine erfolgreiche Amtszeit und viele interessante Gespräche und Erfahrungen!

    mehr

  • Mitgliederzeitung - Frühjahr 2018

    Zeitung ansehen

    Die neue Ausgabe unserer Mitgliederzeitung "der Milchbauer" ist wieder erschienen!

    Hier auch online zum Nachlesen!

  • Generalversammlung der MGN in Altlengbach

    Im Zeichen hoher Anlieferungsmengen und aktueller Tierwohlanforderungen der Konsumenten und des Handels stand unsere diesjährige Generalversammlung, die am 6. April 2018 abermals im Hotel Steinberger in Altlengbach stattfand.

    Unsere 25 Besten Milchlieferanten im Hinblick auf Qualität wurden wieder ausgezeichnet und gewürdigt!

    MEHR

  • NÖM und MGN entwickeln TIERWOHLSIEGEL

    NÖM Tierwohlsiegel macht strenge Richtlinien sichtbar

    Durchschnittlich 22 Kühe im Stall, 3.100 Höfe in Niederösterreich, dem Burgenland und der Oststeiermark, ausschließlich familiär geführt: so gestalten sich die Betriebe aller NÖM Bauern. „Unsere Familienbetriebe kennen ihre Kühe alle beim Namen“, weiß LKR Johann Krendl, Obmann der Milchgenossenschaft Niederösterreich, der selbst zu den NÖM Bauern gehört, die die Molkerei täglich mit frischer Milch von bester Qualität versorgen.
    „Mit einem der strengsten Tierschutzgesetze in Europa liegt Österreich ganz vorne und das ist gut so“, bekräftigt Ing. Leopold Gruber-Doberer, Geschäftsführer der MGN, die Vorgaben des Tierschutzgesetzes unseres Landes. „Und trotzdem geht es dem Wohl der Tiere zuliebe noch ein bisschen besser, denn nicht umsonst liegt allen NÖM Bauern die Gesundheit ihrer Tiere am Herzen, sichern sie doch die Existenz der gesamten Familie ab“, weiß Gruber-Doberer, der die Interessen der MGN Bauern in der NÖM vertritt und auch die Richtlinien im Sinne des Tierwohls umsetzt.
    Mit einem NÖM Tierwohlsiegel auf allen NÖM-Produkten werden dem Konsumenten die NÖM Tierwohl-Richtlinien von nun an sichtbar gemacht.
    Folgende Eckpunkte umfasst das NÖM Tierwohlsiegel:

    >> Ganzjährige Auslaufmöglichkeit
    >> Höchste Gesundheitsstandards, durch den Tiergesundheitsdienst betreut
    >> 100% gentechnikfreie Futtermittel aus Europa
    >> Regionale Familienbetriebe
    >> 100% kontrolliert durch die AgroVet

    „Nur gesunde Tiere unter guten Haltungsvoraussetzungen garantieren den hohen Qualitätsstandard unserer Milch für alle unsere NÖM Milchprodukte“, betont Mag. Alfred Berger, Vorstand der NÖM AG. „Mit dem NÖM Tierwohlsiegel dokumentieren wir sichtbar die Einhaltung der geforderten Richtlinien und stärken somit das Vertrauen unserer Konsumenten in die Marke NÖM, hinter der die bäuerlichen Familienbetriebe mit ihren gesunden und gut betreuten Tieren stehen“, beschreibt Berger die klare Zusage hinter dem NÖM Tierwohlsiegel.

    MEHR

  • Ing. Gruber-Doberer zuM Thema "Butter" zu Gast bei Puls 4

    Im PULS 4-Frühstücksfernsehen "CAFÉ PULS" erklärte unser Geschäftsführer, Leopold Gruber-Doberer, aktuelle Entwicklungen am Milchmarkt. Er führte für die Konsumentinnen und Konsumenten aus, warum Butter wieder mehr gefragt ist und inwieweit Preissteigerungen den Bäuerinnen und Bauern zugute kommen.

    zum Interview